Technische Analyse DAX 30: 13.700 weiterhin auf dem „Zettel“

Der deutsche Leitindex wird nach einer Konsolidierung stabil in die letzten Januartage starten. Nach dem Allzeit-Hoch bei 13.597 Punkten erholte er sich zuletzt etwas. Die überkaufte und überhitzte Lage wurde dadurch abgebaut. Jetzt ist wieder „Luft nach oben“ vorhanden. Davon zeugt auch die „Bullish-Harami“- Formation vom vergangenen Freitag. So wie auch das zweimalige Halten des Mittleren Bollinger-Bandes. Damit steht einem stabilen und gefestigten Wochenstart nichts im Weg. Der DAX 30 wird sich aber nicht gleich wieder an das Allzeit-Hoch heranwagen. Davor gilt es noch die beiden Widerstände bei 13.470 sowie 13.577 zu bewältigen. Man darf sich da heute noch nicht zu viel erwarten. Stabil ja. „Siebenmeilen Stiefel“ nein. Die Trendfolgeindikatoren sind weiterhin intakt. Der übergeordnete Aufwärtstrend gerät ohnehin erst ab 12.000 Zähler in Gefahr. Mittelfristig sollte ein Test der 13.597 möglich sein. Kurzfristig deckelt zunächst mal besagte Widerstandsregion (13.577 – 13.470). Die fundamentalen Makrodaten verheißen ein eher eine zwiespältiges Bild. Bei den deutschen Importpreisen wird ein Rückgang erwartet (08:00 Uhr). In den USA ist ab 14:30 Uhr mit rückläufigen Konsumausgaben zu rechnen. Alles in allem wird der DAX 30 stabil in die Woche starten. Aus der Inversen SKS-Formation stehen mittelfristig noch die 13.700 „auf dem Zettel“. 

  • Nächste charttechnische Widerstände: 13.431, 13.470, 13.518, 13.526, 13.577, 13.597 (Allzeit-Hoch)
  • Oberes Bollinger-Band: 13.612
  • 
Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen:, 13.342, 13.325, 13.206, 13.063 13.000, 12.951
  • Mittleres Bollinger-Band: 13.258 und Unteres Bollinger-Band: 12.904 
  • 90-Tage-Linie: 13.075 und 200-Tage–Linie: 12.724 sowie: 21-Tage-Linie: 13.245

  • Indikatoren: MACD: positiv | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral

  • In Summe: trendbestätigende Indikatorenlage
  • 
Volatilität (VDAX-NEW): 13,82
  • 
Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird nahe 13.400 erwartet.

  • (Trailing-) Stop-Loss: 13.342, 13.325, 13.206, 13.063 13.000, 12.951 (je nach individueller Risikoaffinität) 

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

von Martin Utschneider