Technische Analyse DAX 30: Kampf um die 12.000er Marke

Das ging dann doch schneller als erwartet. Keine Konsolidierung, sondern freier Fall Richtung 12.000. 

Das ging dann doch schneller als erwartet. Keine Konsolidierung, sondern freier Fall Richtung 12.000. Der deutsche Leitindex schloss bei 12.190 Punkten im gestrigen Handel. Fiel aber nachbörslich bis auf 12.006 Punkte. Mit dem Unterhandeln der 12.500 Punkte Marke, war die Gegenbewegung offiziell beendet. Tradingpositionen würden wieder aufgelöst und mit der anstehenden politischen Ereignissen am Wochenende scheint eine Beschleunigung zum Risk-Off Modus erfolgt zu sein. Zusätzlich werden die geplanten Zölle auf Stahl und Aluminium von den USA negativ gesehen. Dies könnte weiteren Protektionismus fördern und den globalen Handeln gefährden. Somit überwiegen aktuell die negativen Nachrichten die in einem fallenden Aktienmarkt immer präsenter sind als sonst. Die Technische Lage spitzt sich somit zu,. Die letzte Festung, die 12.000er Marke, ist im Test. Das letzte Tief lag bei 12.003 Punkten. Im Bereich um die 11.930 gibt es eine zusätzliche Unterstützung, diese gilt es zu verteidigen. Wenn nicht ist das nächste Ziel die 11.500. Entweder wird der kurzfristige Abwärtstrend fortgesetzte oder die Möglichkeit eines Doppelboden könnte entstehen. Aufgrund der anhaltenden Schwäche im DAX fehlt die Fantasie einer Stabilisierung von daher muss man mit einer Trendfortsetzung des kurzfristigen Abwärtstrend vorerst rechen. 

  • Nächste charttechnische Widerstände: 12.489, 12.722, 12.951, 13.063, 13.152, 13.063
  • Oberes Bollinger-Band: 13.490
  • 
Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.067, 11.930

  • Mittleres Bollinger-Band: 12.657 und Unteres Bollinger-Band: 11.823 
  • 90-Tage-Linie: 13.031 und 200-Tage–Linie: 12.733 sowie: 21-Tage-Linie: 12.648

  • Indikatoren: MACD: trendbestätigend | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neural I Momentum: fallend
  • In Summe: trendbestätigende Indikatorenlage (Primärtrend)
  • 
Volatilität (VDAX-NEW): 21,92
  • 
Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 12.060 erwartet.

  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.067, 11.930 (je nach individueller Risikoaffinität)

Quelle: Bloomberg

Quelle: Bloomberg