Technische Analyse DAX 30: Orakel von „Delphi“

Die DONNER & REUSCHEL - Prognose eines baldigen neuen Allzeit-Hochs im deutschen Leitindex hat sich deutlich bestätigt. Gestern sprang der DAX 30 förmlich auf die 13.597 Punkte. Aber auch das scheint noch nicht das – kurzfristige – Ende zu sein. Die hier oftmals thematisierte „Inverse Schulter-Kopf-Schulter- Formation“ (Inverse SKS) leistet weiterhin „Rückendeckung“. Die Zielmarke lässt sich hieraus bei rund 13.700 Punkten einordnen. Das wäre nochmal ein Schub von knapp 100 Indexzählern. Zumindest kurzfristig. Die Prognosen für die heutigen Einkaufsmanagerindizes ergänzen allerdings die gestrige „Doji“-Formation. Sämtliche Prognosen (EU, FR, DE) sind leicht rückläufig. Allerdings nicht dramatisch. Doji-Formationen zeugen meist von einer gewissen Unsicherheit und prognostizieren Verschnaufpausen. Somit ist heute mit einer Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau zu rechnen. Rückendeckung erhält der DAX 30 weiterhin durch die Inverse SKS-Formation sowie dem gestern erfolgten „Opening-Gap“. Auslöser für den gestrigen „Börsen- Jubeltag“ war die an dieser Stelle angesprochene „Morning Star“- Konstellation vom Dienstag vergangener Woche. Diese stützte die Support-Area bei 13.168. Seitdem baute der deutsche Leitindex eine Dynamik auf, die sich heute besagte Verschnaufpause gönnen wird. Alles eingebettet in einen intakten Aufwärtstrend. 

 

  • Nächste charttechnische Widerstände: 13.597 (Allzeit-Hoch)

  • Oberes Bollinger-Band: 13.586

  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen:, 13.526, 13.518, 13.489, 13.431, 13.342, 13.325
  • 
Mittleres Bollinger-Band: 13.212 und Unteres Bollinger-Band: 12.837

  • 90-Tage-Linie: 13.048 und 200-Tage–Linie: 12.707 sowie: 21-Tage-Linie: 13.207
  • 
Indikatoren: MACD: positiv | RSI: noch neutral I Slow-Stochastik: leicht erhitzt I Momentum: steigend
  • 
In Summe: trendbestätigende Indikatorenlage, kurzfristige Verschnaufpause
  • 
Volatilität (VDAX-NEW): 12,77
  • 
Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird nahe dem gestrigen Schlussniveau erwartet

  • (Trailing-) Stop-Loss: 13.526, 13.518, 13.489, 13.431, 13.342, 13.325 (je nach individueller Risikoaffinität)

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

Von Martin Utschneider