Technische Analyse DAX 30 (täglich): 13.500 in Sichtweite...

Die 12.651 Zähler haben sich erwartungsgemäß als der wichtige kurzfristige Wegweiser erwiesen. 
Der obere Dreiecksschenkel konnte nachhaltig durchstoßen werden. 
Aus „Sell in May and go away“ ist aktuell ein „Stay in May“ geworden. 
Weiterhin gilt nach dem nachhaltigen Bruch der 12.651 ein rechnerisches Kursziel von rund 13.500 Punkten. 
Die markttechnischen Indikatoren zeugen von einer weiterhin insgesamt gewogenen Gesamtlage. 
Eine gute markt- und charttechnische Situation für einen starken Wochenverlauf
Das Halten der 12.722 war ein wichtiges Signal. Nun gilt es die 12.951 abermals zu überhandeln. 
Die zwei „White-Marubozu-Kerzen“ vom Freitag und Montag zeugen von Stärke
Aber auch von möglichen kurzfristigen Gewinnmitnahmen an der „psychologischen 13.000“. 
Seit dem Halten der immens wichtigen 11.800´er Zählermarke hat der DAX 30 nun über 1.100 Punkte zulegen können. 
Von fundamentaler Seite werden heute die deutschen Exportwerte positiv prognostiziert. 
Der deutsche Leitindex wird sich heute wieder an die 12.951 wagen. Ein weiterer Step auf dem Weg nach oben (13.500). 
Der Aufstieg (Bruch der 12.651 & Halten der 12.722) ist geglückt. Das Sahnestück ist optisch sehr nahe. 
Das positive Momentum kann den DAX 30 nun noch weiter tragen. 
Allerdings warnen Bollinger-Bänder und Slow-Stochastik vor einem „Durchatmen“.




  • Nächste charttechnische Widerstände: 12.951, 13.301, 13.443, 13.526
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.828, 12.722, 12.651, 12.524, 12.489, 12.450
  • Oberes Bollinger-Band: 12.895, Mittleres Bollinger-Band: 12.549 und Unteres Bollinger-Band: 12.203
  • 90-Tage-Linie: 12.612 und 200-Tage–Linie: 12.670 sowie: 21-Tage-Linie: 12.535
  • Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: steigend
  • In Summe: neutral (mittelfristig), überkauft (kurzfristig)
  • Volatilität (VDAX-NEW): 14,65
  • Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird oberhalb der 12.822 erwartet.
  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.828, 12.722, 12.651, 12.524, 12.489, 12.450 (je nach individueller Risikoaffinität)




Fazit:
  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
  • Test der 12.951 & 13.500 in Sichtweite


Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.