Technische Analyse DAX 30 (täglich): DAX nicht kleinzukriegen
- White-Doji zeugt von Stabilität -

Die 12.651 Zähler waren der erwartet wichtige kurzfristige Wegweiser im deutschen Leitindex (vgl. D&R- Analysen). Der punktgenaue Abprall verursachte einen Abwärtsmove bis hin zu 12.312 Indexpunkten. Das charttechnische „Steigende Dreieck“ wurde einem deutlichen Test unterzogen. Allerdings hielt diese wichtige Konstellation. Der DAX 30 ging am Freitag mit einem „White-Doji“ aus dem Handel. Beide Dreiecksschenkel wurden nochmals getestet. Die Tendenz lag dann aber eindeutig auf der Oberseite. Somit ist auch heute von einem positiven Wochenstart auszugehen. „Sell in May and go away“ bleibt erst noch abzuwarten

Die Realität ist der aktuelle Test der 12.651. Diese Marke ist und bleibt vorerst wegeweisend. Weiterhin gilt bei einem nachhaltigen Bruch der 12.651 ein rechnerisches Kursziel von rund 13.500 Punkten. Die markttechnischen Indikatoren zeugen von einer insgesamt neutralen Gesamtlage. Ein gutes Fundament für den April-Endspurt. Und eine gute Ausgangslage für einen erfreulichen Mai. Zudem kann man ich für den heutigen Montag fundamentale Rückendeckung erwarten. 

Die Inflation der EU wird bei 1,5 Prozent taxiert. Die US-Ausgaben sollen weiter ansteigen. Der Chicago-Einkaufsmanagerindex ebenso. Das Feld ist bestellt für einen erfreulichen Tag

„Sell in May and go away...?“ – Abwarten. Aktuell sieht es danach nicht aus.



  • Nächste charttechnische Widerstände: 12.651, 12.722, 12.951, 13.301, 13.443, 13.526

  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.524, 12.489, 12.450, 12.335, 12.232

  • Oberes Bollinger-Band: 12.776, Mittleres Bollinger-Band: 12.386 und Unteres Bollinger-Band: 11.996 
  • 90-Tage-Linie: 12.633 und 200-Tage–Linie: 12.664 sowie: 21-Tage-Linie: 12.365

  • Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral I
 In Summe: neutral (kurzfristig)

  • Volatilität (VDAX-NEW): 15,33

  • Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird oberhalb der 12.600 ́er Punktemarke erwartet.

  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.524, 12.489, 12.450, 12.335, 12.232 (je nach individueller Risikoaffinität)

    Fazit:

    •    Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
    •    „Steigendes Dreieck“ erweist sich als wichtiger Wegweiser

    Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage