Technische Analyse DAX 30 (täglich): Klassenerhalt ohne Relegation

Seitwärts ins Wochenende. Der DAX atmet durch.

Die 12.651 Zähler haben sich erwartungsgemäß als der wichtige kurzfristige Wegweiser erwiesen (vgl. D&R-Analysen der letzten Wochen). 
 
Der obere Dreiecksschenkel konnte nachhaltig durchstoßen werden. Diese Tendenz sorgte für Dynamik
„Sell in May and go away““ hat sich in der ersten Woche nicht eingestellt. 
 
Weiterhin gilt nach dem nachhaltigen Bruch der 12.651 ein rechnerisches Kursziel von rund 13.500 Punkten. Auf mittelfristige Sicht (!). 
 
Die markttechnischen Indikatoren zeugen von einer weiterhin insgesamt neutralen Gesamtlage
Eine gute markt- und charttechnische Ausgangslage für einen entspannten Wochenausklang.
 
Allerdings wird sich – wie bereits gestern – auch heute die 12.722 einem Test unterziehen. 
Die gestrige „Bearish-Harami-Kerze“ sowie das Obere Bollinger-Band und die Slow-Stochastik sprechen dafür. 
 
Seit dem Halten der immens wichtigen 11.800 Zählermarke hat der DAX 30 nun über 1.000 Punkte zulegen können. 
Ein Verschnaufen wäre da nur normal und gesund. 
 
Von fundamentaler Seite werden heute stabile Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und der EU erwartet. 
Gepaart mit verbessert prognostizierten US-Arbeitsmarktzahlen
 
Der deutsche Leitindex wird sich in der Bandbreite 12.828 bis 12.722 wiederfinden. 
Verglichen mit der Situation vor Ostern ist das wie ein Klassenerhalt im Fußball. Ohne Relegation...

 

 

  • Nächste charttechnische Widerstände: 12.722, 12.828, 12.951, 13.301, 13.443, 13.526
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.651, 12.524, 12.489, 12.450, 12.335
  • Oberes Bollinger-Band: 12.784, Mittleres Bollinger-Band: 12.488 und Unteres Bollinger-Band: 12.192
  • 90-Tage-Linie: 12.617 und 200-Tage–Linie: 12.665 sowie: 21-Tage-Linie: 12.463
  • Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: neutral
  • In Summe: neutral (mitelfristig), überkauft (kurzfristig)
  • Volatilität (VDAX-NEW): 16,17
  • Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird oberhalb der 12.722 erwartet.
  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.722, 12.651, 12.524, 12.489, 12.450, 12.335 (je nach individueller Risikoaffinität)

 

Fazit:

 

•  Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt

•  Seitwärts (12.82812.722) ins Wochenende

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.