Technische Analyse DAX 30 (täglich): „Mai-Stier“ wetzt sich die Hörner

Nach dem nachhaltigen Bruch der 12.651 gilt ein rechnerisches Kursziel von rund 13.500 Punkten. 
Die markttechnischen Indikatoren zeugen von einer weiterhin insgesamt gewogenen Gesamtlage. 
Eine gute markt- und charttechnische Situation für eine starke dritte Maiwoche. 
Das Halten der 12.828 war ein sehr wichtiges Signal. 
Nun gilt es die psychologisch wichtigen 13.000 Punkte zu halten. 
Das „Tweezers-Top“ (Doppel-Top) bei 13.033 sowie die beiden „Black-Dojis“ vom Freitag und Montag zeugen davon, dass auch heute Gewinnmitnahmen an der „psychologischen 13.000“ weiterhin möglich sind. 
Diese Hürde ist kein Selbstläufer. Das zeigt auch der gestrige Schlusskurs (12.978). RSI sowie Slow-Stochastik tendieren zudem im überkauten Terrain
Von fundamentaler Seite wird heute mit Spannung der ZEW-Index erwartet. 
Der deutsche Leitindex wird sich heute zunächst an der 12.951 orientieren. 
Der Aufstieg (Bruch der 12.651 & Halten der 12.722, 12.828 sowie 12.951) ist vorerst noch nicht gefährdet
Das Sahnestück (13.500) ist weiter sichtbar. Das nach wie vor stabile Momentum stützt den DAX 30 weiterhin. 
Allerdings warnten RSI und Slow-Stochastik bereits gestern vor einem „Durchatmen“ (vgl. D&R-Analyse vom 14.05.2018). 
Gepaart mit den jüngsten Entwicklungen zwischen den USA und dem Iran bleibt es für den „Mai-Stier“ spannend.




  • Nächste charttechnische Widerstände: 13.033, 13.301, 13.443, 13.500 (rechnerisch), 13.526
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.951, 12.828, 12.722, 12.651, 12.524, 12.489
  • Oberes Bollinger-Band: 13.113, Mittleres Bollinger-Band: 12.701 und Unteres Bollinger-Band: 12.290
  • 90-Tage-Linie: 12.613 und 200-Tage–Linie: 12.687 sowie: 21-Tage-Linie: 12.689
  • Indikatoren: MACD: neutral | RSI: überkauft I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: positiv
  • In Summe: neutral (mittelfristig), überkauft (kurzfristig)
  • Volatilität (VDAX-NEW): 14,51
  • Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 13.000 erwartet.
  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.951, 12.828, 12.722, 12.651, 12.524, 12.489 (je nach individueller Risikoaffinität)




Fazit:
  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
  • Gewinnmitnahmen an der 13.000´er Marke

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.