Technische Analyse DAX 30 (täglich): Thriller mit Gänsehautcharakter...

Die 11.800 scheinen sich zu einem wahren Thriller zu entwickeln. Allerdings darf man weiterhin auf ein Happy End hoffen. Der deutsche Leitindex schloss zwar gestern unter dieser fast schon magischen Marke, allerdings unterschritt er diese erst kurz vor Handelsschluss. Der so wichtige Stundenchart griff daher nicht.

Für den heutigen Dienstag sind daher schon wieder die 12.000 Punkte im Fokus.

Wahrlich ein Thriller mit Gänsehautcharakter. Trendfolgend allerdings gar nicht so dramatisch. Die untere Linie des 2009´er Aufwärtstrends zieht sich weiterhin unangetastet nach oben.

Das Untere Bollinger-Band tendiert ebenfalls oberhalb von 11.800. Ein Rückkehr in die Bollinger-Bandbreite (12.601 bis 11.839) ist damit für heute mehr als wahrscheinlich. Markttechnisch verlaufen die Indikatoren nahezu neutral. Das negative Momentum ist dabei allerdings der Kurskorrektur der letzten Tage geschuldet.

Ein fast schon klassisches Rebound-Szenario könnte sich da vor Ostern noch anbahnen.

Die heute zur Veröffentlichung anstehenden Fundamentaldaten könnten den Markt nochmals bewegen. Die Wirtschaftsstimmung für die EU wird rückläufig prognostiziert. Die Daten zum Verbrauchervertrauen in en USA dagegen positiv und ansteigend.

Es bleibt spannend bis zum Schluss. Langfristtrend intakt. Kurz- bis mittelfristig nichts für schwache Nerven...
 


Fazit:

  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin nachhaltig intakt
  • Test der 12.000 am heutigen Dienstag