Technische Analyse DAX 30 (täglich): Trotz "Gravestone-Doji" weiter auf Kurs

Nervöse kurzfristige Zuckungen am Kapitalmarkt wird es daher immer wieder geben. Der deutsche Leitindex bleibt allerdings (erstaunlich) stabil, wenn man alles in Relation setzt. Makrodaten werden heute vor allem aus den USA erwartet.

Der deutsche Leitindex zeigt nach dem zuletzt nahezu erreichtem kurzfristigen charttechnischem D&R-Kursziel (12.489) weiteren Zug nach oben. Der primäre Trend hat sich damit deutlich manifestiert. Nun ziehen auch noch die kurz- sowie mittelfristige Tendenz nach. Das Kaufsignal bei 11.800 (vgl. diverse D&R- Analysen sowie Interviews seit dem 23.03.2018) zahlt sich weiterhin aus. Markttechnisch zeugen die Indikatoren weiterhin von „Luft nach oben“. Vor allem der Trendfolgeindikator MACD lässt sich hier keinesfalls „beirren“. Allerdings: Die Wahrscheinlichkeit kurzfristiger Gewinnmitnahmen ist durch die jüngsten Entwicklungen in Syrien nach wie vor eklatant vorhanden.

Man weiß nie, was geopolitisch als nächstes passiert. Nervöse kurzfristige Zuckungen am Kapitalmarkt wird es daher immer wieder geben. Der deutsche Leitindex bleibt allerdings (erstaunlich) stabil, wenn man alles in Relation setzt. Makrodaten werden heute vor allem aus den USA erwartet. Hier deuten sowohl die Einzelhandelsumsätze als auch der Hausmarktindex steigende Tendenz an. Von Unternehmensseite werden die Zahlen der Bank of America (BoA) mit Spannung erwartet. Nach den hervorragenden Zahle der Citigroup hofft man auch hier auf satte Gewinne. Charttechnisch dürfte selbst das aktuelle „Gravestone-Doji“ nichts am positiven Grundton ändern.

  • Nächste charttechnische Widerstände: 12.489, 12.722, 12.951
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.232, 12.162, 12.154, 12.067, 11.830
  • Oberes Bollinger-Band: 12.581, Mittleres Bollinger-Band: 12.183 und Unteres Bollinger-Band: 11.786
  • 90-Tage-Linie: 12.696 und 200-Tage–Linie: 12.660 sowie: 21-Tage-Linie: 12.186
  • Indikatoren: MACD: positiv | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: positiv In Summe: positiv (Primärtrend), kurzfristige Gewinnmitnahmen immer möglich
  • Volatilität (VDAX-NEW): 16,79 Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 12.500 Punkten erwartet.
  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.232, 12.162, 12.154, 12.067, 11.830 (je nach individueller Risikoaffinität.

Fazit:

  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
  • Weiter Drang nach oben trotz vorübergehender Konsolidierung