Technische Analyse DAX 30 (täglich): US-Renditen steigen – DAX auch

Gestern fiel der Euro deutlich auf 1,18 Dollar. Am Montag hatte er noch die 1,20 getestet. 
Zeitgleich dazu überwand die Rendite der zehnjährigen US-Anleihen die Marke von 3,1 Prozent
Der Ölpreis überwand vorübergehend neue Mehrjahreshochs und der Goldpreis fiel dagegen erstmals seit Dezember 2017 unter die Marke von 1.300 Dollar. 
Für den DAX 30 gilt nach dem nachhaltigen Bruch der 12.651 weiterhin ein rechnerisches Kursziel von rund 13.500 Punkten. 
Die markttechnischen Indikatoren zeugen von einer weiterhin insgesamt gewogenen Gesamtlage
Das Halten der 12.828 war ein sehr wichtiges Signal. Nun gilt es die psychologisch wichtigen 13.000 Punkte zu halten. 
Das „Tweezers-Top“ (Doppel-Top) bei 13.033 sowie das gestrige „Doji“ zeugen davon, dass die „psychologische 13.000“ der Wegweiser für die nächsten Tage ist. 
Diese Hürde ist nach wie vor kein Selbstläufer. Das zeigt auch der gestrige Schlusskurs (12.970). 
RSI sowie Slow-Stochastik tendieren zudem im überkauten Terrain
Von fundamentaler Seite werden heute mit Spannung die Verbraucherpreise der EU & Deutschlands erwartet.
Der deutsche Leitindex wird sich heute wieder an der 13.000 / 13.033 orientieren. 
Um 15:15 Uhr MEZ könnten die Zahlen zur US-Industrieproduktion die Märkte nochmals beeinflussen. 
Nun gilt es an der 13.000 Geduld zu haben.

 

 

 

  • Nächste charttechnische Widerstände: 13.033, 13.301, 13.443, 13.500 (rechnerisch), 13.526
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 12.951, 12.828, 12.722, 12.651, 12.524, 12.489
  • Oberes Bollinger-Band: 13.131, Mittleres Bollinger-Band: 12.731 und Unteres Bollinger-Band: 12.330
  • 90-Tage-Linie: 12.611 und 200-Tage–Linie: 12.690 sowie: 21-Tage-Linie: 12.714
  • Indikatoren: MACD: neutral | RSI: überkauft I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: positiv
  • In Summe: neutral (mittelfristig), überkauft (kurzfristig)
  • Volatilität (VDAX-NEW): 14,51
  • Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 13.000 erwartet.
  • (Trailing-) Stop-Loss: 12.951, 12.828, 12.722, 12.651, 12.524, 12.489 (je nach individueller Risikoaffinität)

 

 

 

Fazit:
  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
  • Kurzfristiger Wegweiser 13.033

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage.