Technologieinvestor aus Karlsruhe schließt einen Fonds mit 200 Millionen Euro

Neuer Fonds mit Fokus auf deutsche Unternehmen mit B2B-Schwerpunkt

Lea Partners will mit dem neu aufgelegten Fonds in Unternehmen investieren, die ihren Schwerpunkt auf den B2B-Bereich legen. Im Fokus stehen besonders innovative und wachstumsstarke B2B-Tech-Unternehmen aus Deutschland.

Kapitalgeber für den Fonds sind vor allem Versorgungswerke, Unternehmerfamilien und Versicherungen. Investiert wird pro Startup angeblich zwischen 10 und 40 Millionen Euro, bei denen es sich um Mehrheits- als auch Minderheitsbeteiligungen handelt. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben sich zwei Unternehmen beteiligt: Aoe, ein Anbieter von Dienstleistungen sowie Enterprise-Open-Source-Lösungen und Bellin, eine webbasierte Treasury-Software.