„Trockenes Pulver“ für Beteiligungen – wohin mit all‘ dem Geld?

Überschüssige Liquidität wird im Beteiligungsmarkt als „Dry Powder“ bezeichnet – Private Equity-Gesellschaften sitzen auf fast zwei Billionen US-Dollar.