Trotz Marktschwankungen 5 % besser als die Benchmark

Der Fonds wurde am 15. Januar 2018 aufgelegt, die ersten Investitionen wurden zwischen dem 24. und 26. Januar getätigt, als der EuroStoxx 50 Index seinen Höchststand erreicht hatte. Die Sorgen um einen Handelskrieg, die Kursverluste der US-Technologieaktien und das Ende der ultra-lockeren Geldpolitik der meisten Zentralbanken hat eine Marktkorrektur an den meisten Aktienmärkten verursacht.

Die Benchmark EuroStoxx 50 hat seit Fondsauflage bis Ende März fast 10 Prozent verloren. Wir haben es geschafft, in diesem Zeitraum um fast 5 % besser als die Benchmark Euro Stoxx 50 abzuschneiden, begründet zum Teil durch die Aktienallokation, zum Teil durch den Handel im Futures-Portfolio.  

 

Mit dem Anstieg der Volatilität im Aktienmarkt hat das Futures-Portfolio positiv abgeschnitten, vor allem durch Short-Positionen auf den DAX, SMI und EuroStoxx 50, sowie Long-Positionen auf Dow Jones, Nasdaq, FTSE100. Entscheidend waren stringente Verkaufsentscheidungen, um den Markt zum richtigen Zeitpunkt wieder zu verlassen und Gewinne in kürzeren Zeitspannen zu realisieren. Der künftig geplante Anstieg des Leverage sollte einen positiven Effekt auf die überdurchschnittliche Entwicklung des ganzen Fondsportfolios haben.



Bitte beachten: Die Kalkulation des Futures-Portfolios in beiden Fonds wurde auf Basis von bereits geschlossenen Positionen vorgenommen.