„Verantwortungsvolles Investieren ist in unserer Unternehmenskultur verankert“

Dan Sauer, Head of Institutional and Wholesale Distribution Germany bei Nordea Asset Management (NAM), spricht im Interview über den Nachhaltigkeitsansatz und die Produktpalette der Investmentgesellschaft. Nordea Asset Management gehört zur Nordea-Gruppe, dem größten Finanzdienstleister Nordeuropas.

Sie gehören zur Gruppe der ESG-Investmentpioniere. Warum haben Sie diese Idee entwickelt?

Die Verpflichtung von Nordea Asset Management, ein verantwortungsbewusster Vermögensverwalter zu sein, ist nicht neu. Tatsächlich begann unsere Reise vor mehr als 30 Jahren, als wir unsere ersten nach Sektoren gescreenten Fonds auflegten. Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstes Investieren sind nordischer Herkunft und tief in unserer DNA und der unserer Muttergesellschaft Nordea verwurzelt. Kein Wunder also, dass Responsible Investment (RI) in der Unternehmenskultur, der Unternehmensphilosophie und dem Geschäftsmodell von Nordea verankert ist. Wir bieten eine Reihe von RI-Lösungen an, die sich positiv auswirken und gleichzeitig attraktive Renditen erzielen sollen. Wir nehmen Nachhaltigkeitsaspekte ernst. Dies liegt nicht nur daran, dass wir dies für unsere Verantwortung halten, sondern auch daran, dass wir davon überzeugt sind, dass dies gut für die Investitionen ist, die wir im Auftrag unserer Kunden durchführen.

 

Wie beziehen Sie ESG-Kriterien in Ihren allgemeinen Anlageprozess ein?

Das Responsible Investment Framework von NAM umfasst eine breite Palette von RI-Ansätzen. Einige werden auf Unternehmensebene festgelegt und implementiert („Overlays“), während andere produktspezifisch sind und sich auf Lösungen mit einem stärkeren ESG-Fokus beziehen. Die Corporate-Overlays gelten für alle von NAM verwalteten Fonds. Alle unsere aktiv verwalteten Fonds unterliegen Mindestkriterien für die Förderfähigkeit in Bezug auf Nachhaltigkeit. Zum Beispiel investieren wir nicht in Unternehmen, die an der Produktion von umstrittenen, illegalen oder Atomwaffen beteiligt sind. Wir investieren auch nicht in Unternehmen, die mehr als 30 Prozent ihrer Einnahmen aus Kohle, mehr als zehn Prozent aus thermischer Kohle oder aus Ölsanden erzielen. Alle unsere aktiv verwalteten Fonds (einschließlich der von externen Boutiquen verwalteten) unterliegen einem regelmäßigen normenbasierten Screening, bei dem Unternehmen identifiziert werden, die angeblich gegen das Völkerrecht und die Normen in Bezug auf Umweltschutz, Menschenrechte, Arbeitsnormen und Korruptionsbekämpfung verstoßen oder umstritten sind. Beispiele für solche Normen und Standards sind der UN Global Compact und die OECD-Richtlinien für multinationale Unternehmen. Um sicherzustellen, dass die Anlageentscheidungen auf umfassenden Informationen basieren, werden die ESG-Daten allen unseren internen Portfoliomanagern und Finanzanalysten über verschiedene Mechanismen zur Verfügung gestellt. In Anbetracht der Tatsache, dass Anleger unterschiedliche Bedürfnisse oder Überzeugungen in Bezug auf verantwortungsbewusstes Investieren haben, sind wir mit der Entwicklung des STARS-Konzepts einen Schritt weiter auf unserem Weg zur ESG-Integration gegangen. Das STARS-Konzept ist ein Ansatz, der die ESG-Analyse in die traditionelle Finanzanalyse integriert, einschließlich eines proaktiven Engagements und Aktionärshandelns.

 

Decken Sie Nachhaltigkeit in einem Multi-Asset-Konzept ab? Wenn ja, wie funktioniert das?

Unsere Multi Asset-Fonds unterliegen auch unseren Nachhaltigkeitskriterien auf Unternehmensebene und regelmäßigen normenbasierten Überprüfungen. Neben der Ausschlussliste von Nordea, die auf einer Entscheidung auf Unternehmensebene basiert, bestimmte Aktien, Sektoren und Praktiken in unserem gesamten aktiv verwalteten Fondsangebot auszuschließen, integrieren wir die ESG in der frühen Phase des Anlageprozesses. Um sicherzustellen, dass die Anlageentscheidungen auf umfassenden Informationen basieren, werden die ESG-Daten allen unseren internen Portfoliomanagern und Finanzanalysten über verschiedene Mechanismen zur Verfügung gestellt. Beispielsweise betrachtet unser Multi-Asset-Team die ESG als einen seiner vielen Faktoren bei der Prüfung einer potenziellen Investition.

 

Können Sie ein oder zwei Beispiele zu ESG-Spezialitäten in Ihrem Portfolio nennen?

Die STARS-Strategien stehen bei der Integration von Responsible Investment- und ESG-Belangen in das Fondsmanagement an vorderster Front. Sie wollen ihre Benchmark durch echte ESG-Integration übertreffen, spezifische Nachhaltigkeitsstandards für Beteiligungsunternehmen festlegen und proaktiv mit ihnen zusammenarbeiten, um eine Wirkung zu erzielen. Unser preisgekröntes Responsible Investment Team führt eingehende Analysen durch, um zu verstehen, wo Unternehmen in Bezug auf ESG-Faktoren stehen. Die Managementteams hinter den STARS-Strategien konzentrieren sich darauf, Unternehmen nicht nur mit soliden Fundamentaldaten, sondern auch mit höheren ESG-Ratings auszuwählen, um ihre ESG-Qualität sicherzustellen. Jede Position in den STARS-Strategien wird einer detaillierten 360-Grad-ESG-Analyse unterzogen, bei der sowohl die ESG-Risiken als auch Chancen untersucht werden. Entsprechend der von Nordea entwickelten ESG-Bewertungsmethode wird jede Position mit A, B oder C bewertet. Die Portfoliomanager können nicht in Unternehmen mit C-Rating investieren und verfolgen daher einen positiven Screening-Ansatz. Darüber hinaus fließen die Ergebnisse der ESG-Analyse vollständig in die Wettbewerbsanalyse und -bewertung des Unternehmens ein. So können sich die Portfoliomanager auf die Gewinner von morgen konzentrieren. Wir haben auch eine Reihe von Produkten zum Thema Nachhaltigkeit. Vor über zehn Jahren hat NAM den Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund entwickelt, der sich auf Lösungen im Bereich Klimawandel und Umweltschutz konzentriert. Diese thematische Strategie basiert auf einem langfristigen Megatrend, der von mehreren Triebkräften unterstützt wird, einschließlich eines wachsenden Bewusstseins für die Klimaherausforderung und den wirtschaftlichen Sinn, den es für Unternehmen hat, ihre negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Die Portfoliomanager konzentrieren sich auf Unternehmen, die Lösungen anbieten, die zu einer effizienteren und nachhaltigeren Gesellschaft beitragen, insbesondere in den Bereichen Ressourceneffizienz, Umweltschutz und in geringerem Maße alternative Energie.

 

Wie wirken sich Ihre Fondsanlagen positiv auf Unternehmen aus, wenn es um ESG geht?

Active Ownership ist ein zentraler Bestandteil unserer unternehmensweiten Overlays. Ein aktiver Eigentümer zu sein, ist für NAM von größter Bedeutung. Wir sind der Meinung, dass dies ein wirksamer Weg ist, um den Shareholder Value zu schützen, die langfristigen Renditen zu steigern und positive Veränderungen zu fördern. Wir tun dies, indem wir unsere formellen Stimmrechte ausüben, mit Unternehmen in Kontakt treten und sie ermutigen, ihre Managementsysteme und ihre ESG-Leistung zu verbessern. Engagement ist der nächste Schritt, um ein aktiver Eigentümer zu sein, und ein entscheidender Bestandteil unserer RI-Philosophie und unseres Frameworks. Unsere Engagement-Aktivitäten beinhalten einen konstruktiven Dialog mit Unternehmen durch persönliche Treffen, Telefonkonferenzen, Briefe oder sogar Besuche vor Ort. Als solches bietet es die Möglichkeit, unser Verständnis von Unternehmen, in die wir investieren, zu verbessern und sie zu beeinflussen. Für alle intern verwalteten Nordea-Fonds arbeiten wir proaktiv mit Unternehmen und anderen Interessengruppen zusammen. Wir konzentrieren uns auf Unternehmen, die unsere größten Beteiligungen repräsentieren und bei denen wir davon ausgehen, dass sie einen Einfluss haben, das heißt Veränderungen fördern können. Darüber hinaus unterliegen alle unsere aktiv verwalteten Fonds einem normbasierten Screening, das Engagement-Aktivitäten vorantreiben kann. Für bestimmte Produkte, zum Beispiel unsere STARS-Lösungen, die im Vordergrund unseres RI-Ansatzes stehen, arbeiten wir systematisch und proaktiv mit Beteiligungsunternehmen zusammen. Indem wir uns einzeln oder gemeinsam mit anderen Investoren engagieren, versuchen wir, eine bessere Unternehmensführung, Risikomanagement, Performance oder Offenlegungsstandards für eine Vielzahl von ESG-relevanten Themen zu fördern.

 

Private und professionelle Anleger suchen nach stabiler Rendite: Wie können ESG-orientierte Fonds Alpha generieren?

Da ESG-Probleme eine zunehmende Risiko- und Chancenquelle darstellen, versuchen wir, ESG-Daten für alle intern verwalteten Fonds in unsere Anlageanalysemethode zu integrieren. Um sicherzustellen, dass die Anlageentscheidungen auf umfassenden Informationen basieren, werden die ESG-Daten allen unseren internen Portfoliomanagern und Finanzanalysten über verschiedene Mechanismen zur Verfügung gestellt, zum Beispiel interne Rechercheplattformen oder auch Treffen mit den Investmentteams von Nordea Asset Management und ESG-Analysten. Unternehmen mit starken ESG-Profilen, die in der Lage sind, verantwortungsbewusst mit ihren Stakeholdern umzugehen (Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Investoren und die Gesellschaft insgesamt), verfügen wahrscheinlich über nachhaltigere Geschäftsmodelle. Durch die Einbeziehung von ESG-Faktoren erhalten die Anleger außerdem ein besseres Gesamtverständnis und eine bessere Sicht auf das Unternehmen und seine Fähigkeit, seine Wettbewerbsvorteile zu erhalten. Wir glauben, dass das Einbeziehen des ESG-Overlays keine Einschränkung darstellt, sondern einen Mehrwert für das Portfolio darstellt. Um die Portfoliomanagerin unseres Emerging STARS Equity Fund, Juliana Hansveden, zu zitieren: „Im Allgemeinen besteht eine hohe Korrelation zwischen wahrgenommenen hochwertigen Unternehmen und guten ESG-Unternehmen. Gute Manager nehmen eine breitere langfristige Perspektive für ihr Geschäftsmodell und ihre Wettbewerbssituation ein, das heißt, sie konzentrieren sich auf ihre Stakeholder. Ich glaube, dass die Anwendung einer ESG-Schicht in unserem Anlageprozess das Gesamtrisiko des Portfolios mindern wird. Wenn wir helfen, das Stakeholder-Umfeld des jeweiligen Unternehmens besser zu verstehen, können wir unseren Anlegern einen Mehrwert bieten.“

 

Was sind Ihre Flaggschiff-Fonds für den deutschen Markt?

Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund, Nordea 1 – Global Stars Equity Fund und Nordea 1 – Stable Return Fund.

 

Weitere Produkte von Nordea Asset Management in der Übersicht

Das STARS-Sortiment deckt sowohl den Aktien- als auch den Rentenbereich ab:

Nordea 1 – Global Stars Equity Fund (ISIN: LU0985320562 (BP-USD) / LU0985319804 (BI-USD))

Nordea 1 – Emerging Stars Equity Fund (ISIN: LU0602539602 (BP-USD) / LU0602539354 (BI-USD))

Nordea 1 – European Stars Equity Fund (ISIN: LU1706106447 (BP-EUR) / LU1706108732 (BI-EUR))

Nordea 1 – Nordic Stars Equity Fund (ISIN: LU1079987720 (BP-EUR) / LU1079987134 (BI-EUR))

Nordea 1 – North American Stars Equity Fund (ISIN: LU0772958525 (BP-USD) / LU0772957808 (BI-USD))

Nordea 1 – European Corporate Stars Bond Fund (ISIN: LU1927797156 (BP-EUR) / LU1927797586 (BI-EUR))

Nordea 1 – European High Yield Stars Bond Fund (ISIN: LU1927798717 (BP-EUR) / LU1927799012 (BI-EUR))

Nordea 1 – Emerging Stars Bond Fund (ISIN: LU1915689316 (BP-USD) / LU1915689829 (BI-USD))

 

Anfang dieses Jahres hat Nordea Asset Management seine Produktpalette zum Thema Nachhaltigkeit durch die Lancierung des Nordea 1 – Global Gender Diversity Fund erweitert. Der Fonds konzentriert sich auf Unternehmen, die auf allen Führungsebenen an der Spitze der geschlechtsspezifischen Vielfalt stehen und über gute Praktiken für die geschlechtsspezifische Vielfalt verfügen.

Nordea 1 – Global Climate and Environment Fund (ISIN: LU0348926287 (BP-EUR) / LU0348927095 (BI-EUR))

Nordea 1 – Global Gender Diversity Fund (ISIN: LU1939214778 (BP-USD) / LU1939215403 (BI-USD))

Nordea 1 – Global Listed Infrastructure Fund (ISIN: LU1947902109 (BP-USD) / LU1927026317 (BI-USD)