Was Investoren tun können, um Gleichberechtigung zu fördern

Chancengleichheit für beide Geschlechter ist für Unternehmen ökonomisch rentabel.

 

Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes.

Studien zeigen: Gender Diversity kann am Arbeitsplatz für einen höheren und nachhaltigeren Unternehmenserfolg sorgen. So haben die 500 erfolgreichsten Unternehmen mit den größten Frauenanteilen in ihren Vorständen im Ergebnis deutlich besser performt als ihre Konkurrenten mit wenigen Frauen in Führungspositionen.1 „Unternehmen, die mehr Frauen in Senior-Positionen beschäftigen, sind  in vielerlei Hinsicht erfolgreicher sind als jene, die dies nicht tun. Typischerweise erzielen die Unternehmen eine höhere Eigenkapitalrendite und gehen seltener unangemessene Risiken ein. Zudem weisen sie sowohl eine höhere Innovationskraft als auch einen stärkeren Kundenfokus auf“, unterstreicht Anne Tolmunen, Fondsmanagerin des AXA WF Framlington Women Empowerment Fonds  bei AXA IM, die Ergebnisse.2  

Doch trotz dieser messbaren Erfolge ist die Gesellschaft noch immer ein gutes Stück von der Geschlechtergleichstellung entfernt: So wird es nach Schätzungen des Weltwirtschafsforums noch ungefähr 217 Jahre dauern, bis die globale Gender Pay Gap, also die Differenz zwischen den Gehältern von Männern und Frauen, geschlossen sein wird.

In der Politik wird bereits zunehmend mehr unternommen, um die Gehaltsunterschiede zwischen weiblichen und männlichen Angestellten zu verringern und Chancengleichheit für alle Geschlechter herzustellen. Mit ganzen 21 Prozent stand Deutschland im Jahr 2016 an dritter Stelle der EU-Länder, die die größten Gehaltslücken zwischen Frauen und Männern aufwiesen.3 Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurde am 30. Juni 2017 das Entgelttransparenzgesetz verabschiedet.4 Dieses Gesetz soll nicht nur zur Schließung der Gehaltslücke zwischen den Geschlechtern dienen, sondern auch insgesamt mehr Transparenz in die Vergütungsstrukturen von Unternehmen bringen. Island ist noch einen Schritt weiter gegangen: hier wird nicht nur über ein Job-Level hinweg das gleiche Gehalt gezahlt, sondern auch für Arbeit von gleichem Wert.

Auch Unternehmen und Investoren können dazu beitragen, die Geschlechtergleichstellung zu fördern. Sie verfügen über diverse Möglichkeiten, positiven Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen und bisher noch brachliegendes ökonomisches Potenzial auszuschöpfen: Unternehmensabläufe und geschlossene Verträge könnten darauf ausgerichtet werden, umsichtig und transparent mit dem Thema Vergütung umzugehen. Investoren wiederum haben selbst in der Hand, in welche Unternehmen sie verantwortungsbewusst und Werte-konform anlegen – so können sie verstärkt auf Unternehmen setzen, die eine Vorreiterrolle bei der Gleichstellung der Geschlechter spielen.
Mit dem AXA WF Framlington Women Empowerment Fonds (ISIN: LU1557118921) beispielsweise können sie durch gezielte Investments in Aktien von Unternehmen mit einer besonders guten Bilanz in Bezug auf die Gleichstellung der Geschlechter den gesellschaftlichen Wandel zu fördern und andererseits von den wirtschaftlichen Vorteilen zu profitieren, die sich dadurch ergeben. Die Anteilklasse A EUR des am 23. Juni 2017 lancierten Fonds hat Morningstar zufolge im laufenden Jahr eine Gesamtperformance von 3,96 Prozent erzielt. Auf Sicht von einem Jahr liegt die Wertentwicklung bei 4,07 Prozent.5  

 

Petersen Institute for International Economics: Is Gender Diversity Profitable? Evidence from a Global Survey, 2016.
2  Informationen über Mitarbeiter von AXA Investment Managers dienen lediglich zu Informationszwecken und sind stichtagsbezogen. Ein Weiterbeschäftigungsverhältnis mit diesen Mitarbeitern wird nicht garantiert.
Statistisches Bundesamt: Equal Pay Day.
4  Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Das Entgelttransparenzgesetz.

5 ©Morningstar, November 2018. Die hierin enthaltenen Zahlen, Analysen und Meinungen sind (1) zum Teil Eigentum von Morningstar dürfen (2) weder kopiert noch verbreitet werden, sind (3) keine Anlageberatung, werden (4) nur zur Information zur Verfügung gestellt. Es gibt (5) keine Garantie, dass sie vollständig, korrekt oder aktuell sind. Sie können (6) Fondsberichten entnommen sein, die zu verschieden Zeitpunkten veröffentlicht wurden. Erfolge und Wertentwicklung der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft.

 

Rechtliche Hinweise: Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument. Dieses Dokument und die in diesem enthaltenen Informationen sind ausschließlich für professionelle Kunden, welche das Dokument direkt von der AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“) erhalten, bestimmt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von AXA IM DE weder ganz noch auszugsweise weiter gegeben werden. Die in diesem Dokument von AXA IM DE zur Verfügung gestellten Informationen, Daten, Zahlen, Meinungen, Aussagen, Analysen, Prognose- und Simulationsdarstellungen, Konzepte sowie sonstigen Angaben beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Die genannten Angaben können jederzeit ohne Hinweis geändert werden und infolge vereinfachter Darstellungen subjektiv sein. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird von AXA IM DE nicht übernommen. Bitte lesen Sie die Angaben im jeweils gültigen Verkaufsprospekt einschließlich der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen bzw. der Satzung des Fonds, auf dessen ausschließlicher Basis ein Kauf von Anteilen erfolgt. Jeder Kauf und Verkauf von Anteilen auf der Basis von Auskünften oder Erklärungen, welche nicht in diesem Prospekt enthalten sind, erfolgt ausschließlich auf Risiko des Käufers. Die Verkaufsprospekte in deutscher Sprache, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID „Key Investor Information Document“ in Papierform in deutscher Sprache ) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte erhalten Sie auf Anfrage kostenlos bei AXA Investment Managers Deutschland GmbH • Bleichstrasse 2-4 • 60313 Frankfurt/Main oder unseren Vertriebspartnern sowie unter www.axa-im.de. Anleger in Österreich erhalten die genannten Dokumente bei der Informations- und Zahlstelle UNICredit Bank Austria AG, Schottengasse 6-8, 1010 Wien, Österreich, sowie unter www.axa-im.at. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert. Darüber hinaus wirken sich Provisionen und Kosten nachteilig auf die Wertentwicklung eines Fonds aus. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Fondsanteilen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Auf der alleinigen Grundlage dieses Dokuments dürfen keine Anlage- oder sonstige Entscheidungen gefällt werden. Vor jeder Transaktion sollte eine ausführliche und an der individuellen Kundensituation ausgerichtete Anlageberatung unter Berücksichtigung der steuerlichen Belange und aller einschlägigen Risiken erfolgen. Im Rahmen dieser Beratung werden Sie u.a. über die Kosten und Gebühren, die mit dem Erwerb eines Fonds verbunden sind, aufgeklärt. Es wird darauf hingewiesen, dass AXA Investment Managers Deutschland GmbH und/oder mit ihr verbundene Unternehmen bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen Zuwendungen (Provisionen, Gebühren oder sonstige Geldleistungen sowie alle geldwerten Vorteile) annehmen und / oder gewähren können. Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger / kein Einsatz im Rahmen von Wertpapierdienstleistungen. Stand: 26.11.2018