Wie Berater mit CAPinside das Investment digitalisieren

Die Resonanz war groß, das Interesse, dabei zu sein, auch: Auf dem Fondskongress in Mannheim informierten sich die Besucher ausgiebig über die neue Vergleichsplattform CAPinside.

Wir digitalisieren das Investment - das war nicht nur der Titel des Vortrages von CAPinside-Chef Philipp Schröder auf dem Fondskongress in Mannheim. Es ist auch das Leitmotiv, unter dem die unabhängige Vergleichsplattform die Finanzbranche aufmischen will. Denn klar ist, dass die Digitalisierung auch vor dem Finanzvertrieb nicht halt macht. Das Ziel muss deshalb sein, auch das Investment zu digitalisieren. Schätzungen zufolge werden in zehn Jahren rund 90 Prozent aller Investments digital platziert.

Auf dem Stand in der Ebene 0 sowie auf dem sehr gut besuchten Vortrag informierten CEO Schröder und sein Team die Kongressbesucher über die innovativen Tools und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von CAPinside. CAPinside.com ist die erste, unabhängig Online-Plattform für den modernen Vermögensberater und Finanzberater. Sie kombiniert auf der einen Seite erstmalig Echtzeitvergleiche und Analysen von über 40.000 Investmentfonds mit einem selbstlernenden, individuellen Algorithmus, der sämtliche, relevanten Finanz- und Wirtschaftsnachrichten permanent und individuell überwacht und auswertet. Und die besonderen Tools helfen auf der anderen Seite Asset Managern, ihre Produkte in der passenden Zielgruppe zu platzieren und entsprechend zu bewerben.

 

Deutlich wurde in Mannheim, wie CAPinside Finanzvermittlern dabei unterstützen kann, in der digitalen Welt des Verkaufs Kunden zu akquirieren, überzeugen und zu binden. Denn das Ziel von CAPinside ist es, Finanzberater nicht überflüssig zu machen, sondern ihnen vielmehr neue Kunden zuzuführen. Die große Resonanz verdeutlicht, dass CAPinside dabei auf einen sehr guten Weg ist.