WhiteLOGIN / REGISTRIERENNav homeSTARTSEITE
21bd1fc5 357a 4a59 83ad 59d58f396699.png?ixlib=rails 2.1
Bonafide1 MIN LESEDAUER05.03.2018

Cargill investiert kräftig in den indischen Fish&Seafood-Sektor - Bonafide per Februar 2018

Der neue Fischverarbeitungsbetrieb ist erst der Anfang einer Investitionsoffensive des amerikanischen Nahrungsgiganten in Indien. Cargills neue 90'000 Tonnen grosse Aquakultur-Futteranlage ist der erste Schritt für weitere Expansionspläne in Indien.

Der neue Fischverarbeitungsbetrieb ist erst der Anfang einer Investitionsoffensive des amerikanischen Nahrungsgiganten in Indien. Cargills neue 90'000 Tonnen grosse Aquakultur-Futteranlage ist der erste Schritt für weitere Expansionspläne in Indien. Indien mit einer Bevölkerungszahl von 1,2 Milliarden Menschen ist ein riesiger Markt.

Die kürzlich getätigten Investitionen der Regierung in die Aquakultur verleihen dem Vorhaben von Cargill einen positiven Rahmen. Cargills Ziel lautet Diversifizierung, und das Unternehmen wird auch weiterhin in kleine Märkte – wie die Philippinen und Malaysia investieren, sich aber hauptsächlich um die grossen Vier – Thailand, Vietnam, Indien und Indonesien – kümmern.

USA importieren immer mehr Fish&Seafood
Die Vereinigten Staaten importierten laut neuen Statistiken des National Marine Fisheries Service (NMFS) im vergangenen Jahr ein Rekordvolumen an Fish&Seafood. Die US-Importe im Jahr 2017 erreichten rund 2,8 Millionen Tonnen mit einem Gegenwert von 22 Milliarden USD sowie einem 3- und 11-prozentigen Volumen- und Wertanstieg. Bei den Importen sticht vor allem der Atlantiklachs mit rund 34'000 Tonnen und einem Gegenwert von rund 3,1 Milliarden USD hervor, was einem 6- und 17-prozentigen Volumen- und Wertanstieg entspricht.

Lachsverarbeitung wird sich drastisch verändern
Marel Food System, ein innovativer Technikhersteller aus Island, präsentierte im Rahmen einer Messeveranstaltung in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen die neusten Entwicklungsergebnisse sowie die Einsatzmöglichkeiten eines neuen Qualitätsscanners, der in geraumer Zeit auf den Markt gelangt. Es können eine Vielzahl von Parametern erfasst und ausgewertet werden, unter anderem die Farbvariante des Fleisches, das Filetgewicht, die Blut- und Pigmentflecken sowie Trimfehler. 

Anhand dieser Informationen können die Verarbeiter auf der vorgelagerten Produktionsstufe Korrekturen anstossen, also wie die Fische gefüttert werden. Die Marel-Gruppe möchte den Umsatz von derzeit 1 Milliarde Euro in den kommenden Jahren kräftig steigern. Ausgezeichnete Wachstumsmöglichkeiten sieht das Unternehmen für die bis anhin kleinste Produktionssparte Fischequipment mit rund 132 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2017.

Stand
09.01.2019
Bonafide Global Fish Fund EUR
WKN: A1JYM1
Performance 1J
13,31 %
Volatilität 1J
11,12 %
Follow

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen