Im ersten Quartal hielt sich der chinesische Markenfonds „MCVM China Brands Fonds“ bei einem unruhigen Umfeld sehr stabil und schloss das Quartal mit -0,29% /(i), respektive -0,41% (r) ab. Nach dem starken Jahr 2017 mit einer Entwicklung von +44.14% (i) / +43.56(r) ist das Fondsmanagement angesichts des unruhigen Umfeldes sehr zufrieden. Die veröffentlichten Unternehmensergebnisse, sowie die Aussichten und die Wirtschaftsdaten Chinas lassen uns positiv in die Zukunft blicken.

Auch die Präsenz chinesischer Marken in Europa wird immer sichtbarer. Fussballfans werden in vielen Stadien festgestellt haben, dass immer mehr Unternehmen höhere Werbeausgaben in Kauf nehmen, um ihre Marke bekannt zu machen. So kommt man dem chinesischem Ziel näher, ähnlich wie Südkorea mit Hyundai und Samsung, weltbekannte Marken hervorzubringen. 

Huawei als Handyhersteller ist mittlerweile schon vielen ein Begriff. Gerade im Technologiebereich entstehen die meisten Marken mit starkem Wachstum (aktuell noch überwiegend in China und Asien). So wird von Analysten erwartet, dass die grossen 3 (Tencent, Alibaba und Baidu) Ihre Gewinne von aktuell 26 Mrd USD auf knapp 54 Mrd USD in 2020 steigern. Nimmt man diese Wachstumsraten, die Profitabilität der Unternehmen, sowie die aktuellen Bewertungen, so sehen wir hier noch einiges an Potential für den Aktieninvestor. 


Webkonferenz mit MCVM am 24.05.2018 - Hier Anmelden


Und nicht nur die Technologieunternehmen haben sich gut entwickelt, sondern auch Unternehmen wie China International Travel, Kweichow Moutai, China Mengniu Dairy und Tong Ren Tang haben sich sehr gute entwickelt. Auch haben laut den neuesten Studien einige vielversprechende neue Unternehmen den Sprung in die Top 100 der wertvollsten chinesischen Marken geschafft. Weitere Informationen zu dem MCVM China Brands Fonds erhalten Sieunter www.mcvmfonds.com

Der globale Markenfonds MCVM Global Brands hat das erste Quartal leider schwächer abgeschlossen, allerdings ist das Fondsmanagement mit der Entwicklung in dem schwierigen Umfeld durchaus zufrieden. Gegen Ende des Quartals kam die Diskussion um die Marktmacht bei den grossen Technologieunternehmen, sowie der Datenskandal bei Facebook dazu. Dies hat sich nochmals etwas negativ ausgewirkt, da gerade diese Unternehmen natürlich aufgrund Ihrer starken Markenposition auch zu den grösseren Unternehmen im Fonds gehören.

Nichtsdestotrotz haben sich gerade im ersten Quartal Unternehmen wie Apple, Electronic Arts, Netflix, Nike, Adidas und Hermes sehr gut entwickelt. Auch global haben einige Unternehmen neu den Sprung in die Top 100 der stärksten Markenunternehmen geschafft. Nähere Informationen zu dem MCVM Global Brands Fonds erhalten Sie unter www.mcvmfonds.com

Beim MCVM Basisstrategiefonds war das erste Quartal 2018 unspektakulär. Die Rückgänge auf der Aktienseite wurden zum Teil durch unsere Optionsstrategie aufgefangen, aber aufgrund der Deltas der Optionen gab es leider doch einen Verlust von XX% in dem Quartal. Dieses Risiko gehen wir bei dem Fonds bewusst ein, das ein nachziehen der Optionen auf die aktuelle Kursbasis, beispielsweise auf monatlicher Basis, zu teuer ist. 

Dadurch ist der Fonds die ersten Prozentpunkte bei einem Rückgang der Aktienmärkte leider dabei, ist jedoch gegen sehr starke Rückgänge gut abgesichert. So sind aktuell einige der Optionen nun im Geld und haben ein hohes Delta, was sich bei weiteren Rückgängen positiv auswirken würde. Bei steigenden Märkten ist der Vorteil für den  Anleger, dass er  durch die kaum veränderte Aktienquote dadurch auch stärker partizipiert. Näher Informationen zu dem Fonds MCVM Basisstrategie erhalten Sie unter www.mcvm-strategiefonds.de

MCVM Global Brands Fonds EUR-R-Hedged
WKN: A14305
Performance 1J
-2,78 %
Volatilität 1J
8,64 %
Follow
MCVM China Brands Fonds USD-R
WKN: A1432R
Performance 1J
-8,49 %
Volatilität 1J
15,34 %
Follow
MCVM Fonds - Basisstrategie (EUR) R
WKN: A1W4K6
Performance 1J
-2,72 %
Volatilität 1J
4,41 %
Follow