WhiteNav homeSTARTSEITE
F7c51ea3 705a 458d 9dcf e3a67a95295f.png?ixlib=rails 2.1
Märkte1 MIN LESEDAUER08.01.2019

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30

Die drei "Weisen": Dreifach-Boden, Fibo-Linie & Mittleres Bollinger-Band

Hoffnungen auf ein Ende der Zollstreitigkeiten zwischen den USA und China beflügelten den deutschen Leitindex zuletzt. Gestern kam dann die Erkenntnis, dass diese sich allerdings durchaus lange und zäh gestalten könnten. Für diese Woche wird allgemein eine Wiederaufnahme der Zoll-Gespräche erwartet. Lösungen und finale Entscheidungen: *Großes Fragezeichen*Charttechnisch hatte der DAX 30 am 27.12.2018 seine SKS-Formation nahezu ausgespielt. Das Tagestief lag damals bei 10.279 Zählern. Potential herrschte bis hin zu 10.100. Gemessen an der Talfahrt der letzten Wochen war dies nahezu eine „Punktlandung“. Nun scheint ein zartes Pflänzchen einer möglichen Stabilisierung zu bilden. Der dreimalige und erfolgreiche Test der 10.400´er Marke könnte ein Indiz dafür sein. Aktuell testet der DAX 30 eine wichtige Fibonacci-Linie. Die Kurschancen nach oben halten sich dennoch im Rahmen. Die nächsten Widerstände bestehen bereits bei knapp 11.000. Übergeordnet bleibt somit der Abwärtstrend bestehen. Bei 12.110 verläuft die 200-Tage-Linie. Das Mittlere Bollinger-Band (10.762) bleibt überdies eine wichtige Orientierungsmarke werden. Sollten die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Wiederaufnahme der Zollgespräche enttäuscht werden, droht eine erneuter Abverkauf. Kommen die Gespräche allerdings zustande, dürfte sich ein zäher Verhandlungsmarathon anschließen. Somit bleiben die charttechnischen Marken weiterhin ein gute Orientierungshilfe. Markttechnisch zeigen sich die wichtigsten Indikatoren zu Beginn der neuen Woche neutral. Ein Überhandeln der 10.989 ist wohl trotz des aktuell guten Momentums auch heute nicht zu erwarten. Fokus liegt auf der Fibonacci-Linie bei 10.788 Punkten (!).

 

 

Hoffnung auf Stabilisierung über 10.387 Punkten (Dreifach-Boden)

Übergeordnet weiterhin fragiles Chartbild & intakter Abwärtstrend

Die auf dieser Website dargestellten Informationen stellen keine Anlageempfehlung bzw. Anlageberatung oder eine Steuerberatung bzw. Rechtsberatung dar und können daher eine einzelfallorientierte Beratung nicht ersetzen. Mit dieser Darstellung geht kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf von Investmentfondsanteilen einher. Hinweise zu Chancen und Risiken entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Verbindliche Grundlage für den Kauf eines Fonds sind die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID), der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen