Im Februar hat Santander, einer der größten spanischen Banken, viele seiner Anleihegläubiger verschreckt. Denn Santander beschloss, eine seiner contingent convertible bonds – kurz CoCos - nicht zu kündigen, obwohl dies erwartet wurde. Nur wenige Monate später, als sich ein weiterer auf Euro lautender CoCo einem Kündigungstermin näherte, kündigte die Bank an, dieses Instrument zurückzunehmen, was zu weiteren Verunsicherungen sowie Kommentaren und Schlagzeilen führte.

Für CoCo-Anleger stellt sich meiner Meinung nach die Frage, warum der Markt mit diesem so genannten "Verlängerungsrisiko" einen  besonderen Punkt erreicht hat, das heißt, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Emittent den Rückkauf der Anleihen ablehnt und stattdessen die Kupons der Instrumente zurücksetzen lässt.

Die jüngste Berichterstattung über Santanders CoCos ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, warum eine solche Entwicklung meiner Meinung nach nur einige äußerst attraktive Einstiegspunkte schafft. Als "ewige" Instrumente, die, wenn sie nie gekündigt werden, ihre Coupons einfach bis zum "Zurücksetzen" auf einem bestimmten Niveau weiterzahlen, können Anleger von CoCos entweder bezüglich der Rendite bis zum Call (also dem ersten möglichen Kündigungstag) oder der Rendite auf Endfälligkeit profitieren.

 

Unsicherheit des Marktes ausgenutzt

Innerhalb des Merian Financials Contingent Capital Fund haben wir zuvor die Preisschwäche innerhalb der CoCos von Santander - resultierend aus den starken Bedenken des Marktes bezüglich des "Verlängerungsrisikos" - genutzt, um nachzukaufen, also Papiere von einer sehr gut geführten globalen Bank zu kaufen, und das zu einer sehr attraktiven Bewertung. Das bedeutet konkret, dass einer dieser Punkte zum Jahreswechsel bei rund 89 Cent lag, was einer Rendite von rund 11,5% auf  Basis der Rendite bis zum Call sowie 10,3% auf Basis der Rendite auf Endfälligkeit entspricht. 

Insgesamt erscheint uns das Abwärtsrisiko nun minimal. Die Papiere werden nun sehr nah am fairen Wert gehandelt, so dass die Inhaber der Emission auch von einem bedeutenden Kapitalzuwachs profitiert haben. Angesichts des oben beschriebenen Szenarios halte ich die oft übertriebenen Kommentares über die CoCos von Santander als unangemessen. Wir werden uns weiterhin auf die wichtigen und definierbaren Aufgaben konzentrieren, die darin bestehen, die stärksten CoCo-Emittenten zu identifizieren, die attraktivsten Einzelemissionen auszuwählen und vielversprechende Einstiegspunkte zu suchen. Wenn es einen offensichtlichen Vorteil der jüngsten Nachrichten und der Unsicherheit gibt, dann ist es, dass es uns sicherlich geholfen hat, letzteres zu tun.

 

MORE INFO
Stand
2019-05-21
Merian Financials Contingent Capital Fund I USD Acc
WKN: A2DUFT
Performance 6M
10.30%

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung und darf nicht wiederholt werden. Investitionen bergen Risiken. Der Wert der Investitionen und die Erträge aus ihnen können sowohl sinken als auch steigen und die Anleger erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück. Wechselkurse können dazu führen, dass der Wert von Auslandsinvestitionen steigt oder fällt. Diese Mitteilung wird herausgegeben von Merian Global Investors (UK) Limited ("Merian Global Investors"), Millennium Bridge House, 2 Lambeth Hill, London, Großbritannien, EC4P 4WR. Merian Global Investors ist in England und Wales registriert (Nummer: 02949554) und ist von der Financial Conduct Authority (FRN: 171847) zugelassen und reguliert. Diese Mitteilung enthält Informationen über den Merian Financials Contingent Capital Fund (der "Fonds"), der ein Teilfonds der Merian Global Investors Series plc ist. Merian Global Investors Series plc ist eine Investmentgesellschaft mit variablem Kapital, die als Dachfonds mit getrennter Haftung zwischen Teilfonds gegründet wurde und zugelassen ist und von der Zentralbank Irlands gemäß den Verordnungen der Europäischen Gemeinschaften (Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren) 2011 reguliert, wie folgt geändert. Eingetragen in Irland unter der Registrierungsnummer 271517. Firmensitz: 33 Sir John Rogerson's Quay, Dublin 2, Irland. Merian Global Investors verwendet alle angemessenen Fähigkeiten und Sorgfalt bei der Zusammenstellung der Informationen in dieser Mitteilung, die nur zum Zeitpunkt dieser Mitteilung korrekt sind. Man sollte sich bei Investitionsentscheidungen nicht auf die Informationen in dieser Mitteilung stützen. Nichts in dieser Mitteilung stellt eine Beratung oder persönliche Empfehlung dar. Anleger sollten das/die Key Investor Information Document(s) ("KIID") lesen, bevor sie in einen Teilfonds der Merian Global Investors Series plc investieren.