Der Einsatz von Social Media ist für Unternehmen inzwischen von einer hohen Bedeutung. Die Kommunikation zwischen Konsumenten, potentiellen Kunden und den Firmen spielt eine wichtige Rolle bei der Definition der eigenen Marke und dem Vertrieb von Produkten und Leistungen. Daher setzen auch immer mehr Unternehmen auf den Einsatz von Experten. Der Social Media Manager gehört inzwischen zu den typischen Gesichtern in den Unternehmen und soll dafür sorgen, dass eben diese virtuelle Kommunikation richtig funktioniert. Da der Beruf aber noch relativ neu und kaum konkreter definiert ist, stellen sich viele potentielle Bewerber die Frage, was man eigentlich mitbringen muss, um ein solcher Experte zu werden.

 

Die Rolle der Social Media Manager in Untenehmen

Es beginnt schon mit der konkreten Definition der Aufgaben von einem Social Media Manager in einem Unternehmen. Viele Menschen stellen sich vor, dass ein solcher Experte den ganzen Tag twittert oder die Daten bei Facebook auswertet. Natürlich ist das auch Teil der Arbeit. Allerdings geht es vor allem darum, dass man eine Strategie entwirft, wie der Erfolg über die sozialen Medien garantiert werden kann. Die Kommunikation spielt dabei eine wichtige Rolle - aber auch das Timing, die Analyse und ein Feingefühl für die verschiedenen Strömungen, denen man in den sozialen Medien begegnet. Das Anforderungsprofil an einen Social Media Manager ist hoch und es verändert sich ebenso wie das Internet selbst. Hier die wichtigsten Fähigkeiten für diesen Beruf:

 

1. Ein Gefühl für den Umgang mit den eigenen Followern

Dank verschiedenste Kennzahlen und Analysen ist es nicht mehr so schwer, das richtige Timing für einen guten Post zu finden. Die unbekannte Variable ist immer die Reaktion der eigenen Community. Ein Social Media Manager muss ein Gefühl für die Bedürfnisse und Strömungen innerhalb der eigenen Follower haben. Dazu gehört, in Zeiten einer Krise richtig zu reagieren und die Kommunikation ganz auf den momentanen Status auszurichten. Das ist der Schlüssel für eine Bindung an die eigene Marke.

 

2. Ein Talent für die Organisation

In der Regel hat der Social Media Manager noch weitere Angestellte unter sich und kümmert sich nicht alleine um die unterschiedlichen Präsenzen im Bereich der sozialen Medien. Eine der wichtigsten Fähigkeiten liegt also darin, dass der Output der Inhalte richtig organisiert wird. Auch der Aufbau von Kontakten und eine beständige Optimierung der eigenen Strategie für die sozialen Medien spielt eine wichtige Rolle, wenn es um den Erfolg mit Social Media geht.

 

3. Kreativität beim Storytelling

Einfache Werbung wird in der heutigen Zeit weder gesehen noch geklickt. Gute Anzeigen verkaufen eine Geschichte und sorgen für Bindung bei den Kunden. Ein guter Social Media Manager muss daher ein Händchen dafür haben, die Werbung in gute Geschichten zu verpacken. Am Ende des Tages ist auch der Experte für die sozialen Medien noch immer ein Teil des Marketings und muss sich natürlich mit den klassischen Elementen der Werbung auskennen, wenn er oder sie damit erfolgreich sein möchten.

 

4. Eine gute Fähigkeit beim Networking

Die Zusammenarbeit mit Journalisten, Influencern und anderen Unternehmen spielt im Bereich Social Media eine wichtige Rolle. Daher ist es wichtig, dass der zuständige Manager die wichtigsten Fähigkeiten für ein gutes Networking mitbringt. Er kann mit neuen Menschen in Kontakt kommen und sich eine gute Grundlage aufbauen. Networking ist für den Erfolg im Internet von einer hohen Bedeutung - darüber sollte man sich beim Einstieg in diese Branche im Klaren sein.

 

5. Qualität erkennen und richtig nutzen

Die Qualität von Inhalten steht heute weit über der Quantität. Ein guter Social Media Manager erkennt die Möglichkeiten und weiß, wie qualitativ hochwertige Inhalte geschaffen werden. Er erkennt auch, wenn eine Kampagne die bisherigen Maßstäbe nicht einhalten kann. Gute Qualität ist ein Schlüssel für den Erfolg.

 

6. Nachhaltigkeit erzeugen

Gute Werbung bleibt im Gedächtnis der Benutzer. Das heißt, dass man nicht nur auf den kurzfristigen Erfolg setzt, sondern seine Kampagnen für einen nachhaltigen Erfolg ausrüstet. Daher muss ein Manager in diesem Bereich dafür sorgen, dass seine Kampagnen von beständiger Dauer sind. Gute Marken leben von einem dauerhaften Image.

 

7. Die Fähigkeit sich anzupassen

Das Internet verändert sich und die verschiedenen Strömungen in den sozialen Medien befinden sich im Wandel. Eine der wichtigsten Fähigkeiten guter Social Media Manager liegt darin, Trends zu erkennen und sich auf sie einzulassen. Die Anpassungsfähigkeit sollte daher beachtet werden, wenn man sich auf einen Job in der Branche einlässt.