DGAP-News: SURTECO SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
SURTECO SE: Ergebnissteigerung im ersten Quartal

15.05.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


SURTECO SE: Ergebnissteigerung im ersten Quartal

- Konzerngewinn wächst im ersten Quartal 2018 um 28 % auf 8,0 Mio. EUR

- Umsatz legt akquisitionsbedingt um 10 % auf 186,7 Mio. EUR zu

- Ausblick 2018: Umsatzwachstum auf 725 bis 750 Mio. EUR und EBIT-Anstieg auf 49 bis 53 Mio. EUR

Buttenwiesen, 15. Mai 2018 - Die SURTECO SE, weltweit führender Hersteller von Oberflächen für die Möbel- und Holzwerkstoffindustrie und Produzent von technischen Profilen, hat im ersten Quartal 2018 eine erhebliche Ergebnissteigerung erzielt. Der Konzerngewinn legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28 % auf 8,0 Mio. EUR zu (Q1-2017: 6,2 Mio. EUR). Dabei wirkte sich vor allem der Mitte 2017 getätigte Zukauf der portugiesischen Probos-Gruppe in der Geschäftseinheit Kunststoff positiv aus. Die Umsatzerlöse der SURTECO Gruppe stiegen im Berichtszeitraum um 10 % auf 186,7 Mio. EUR nach 169,7 Mio. EUR im Vorjahr. Bei Wechselkursen auf Vorjahresniveau wären die Umsatzerlöse auf rund Mio. EUR 193 angestiegen. Der Gewinn vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) lag von Januar bis März 2018 bei 13,4 Mio. EUR (Q1-2017: 10,7 Mio. EUR), ein kräftiger Zuwachs von 25 %.

"Unsere internationale Expansionsstrategie zahlt sich aus. Die getätigten Zukäufe steigern unsere Präsenz auf den Wachstumsmärkten und entwickeln sich zu sehr erfreulichen Profitabilitätstreibern in der Gruppe", kommentiert Dr. Herbert Müller, Vorstandsvorsitzender der SURTECO SE, die Entwicklung.

Kunststoffbereich legt stark zu - Papiersektor spürt Belastung aus Rohstoffpreisen

Die Geschäftseinheit Kunststoff hat im ersten Quartal 2018 ein überproportionales Gewinnwachstum gezeigt. Während die Erlöse des Kunststoffbereichs im Wesentlichen aufgrund der Akquisition der Probos-Gruppe um ein Viertel auf 90,9 Mio. EUR (Q1-2017: 72,8 Mio. EUR) stiegen, kletterte das EBIT der Sparte um 52 % auf 8,2 Mio. EUR nach 5,4 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Die Entwicklung in der Geschäftseinheit Papier wurde dagegen durch höhere Rohstoffpreise sowie einen ungünstigeren Produktmix gebremst. Das Papiersegment weist auch aufgrund von negativen Währungseffekten eine Umsatzeinbuße von 1 % auf 95,8 Mio. EUR (Q1-2017: 97,0 Mio. EUR) sowie einen Rückgang beim EBIT von 7,6 Mio. EUR auf 7,1 Mio. EUR aus.

Solide Bilanzqualität

Die Bilanzsumme legte zum Stichtag 31. März 2018 leicht um knapp 2 % auf 856,4 Mio. EUR zu (31. Dezember 2017: 842,6 Mio. EUR). Das Eigenkapital blieb im Berichtszeitraum mit 349,9 Mio. EUR im Vergleich zum Jahresende 2017 weitgehend unverändert (31. Dezember 2017: 349,2 Mio. EUR). Bezogen auf die gestiegene Bilanzsumme gab die Eigenkapitalquote von 41,4 % zum 31. Dezember 2017 auf 40,9 % zum 31. März 2018 leicht nach. Vor allem aufgrund von reduzierten Forderungsverkäufen (Factoring) ab Januar 2018 stieg die Nettofinanzverschuldung per Ende März auf 205,2 Mio. EUR nach 190,0 Mio. EUR zum Jahresende 2017. Entsprechend lag der Verschuldungsgrad per Ende März bei 59 % und damit 5 Prozentpunkte über dem Wert vom 31. Dezember 2017.

Ausblick 2018: Anstieg von Umsatz und Ergebnis

Die SURTECO SE bestätigt unverändert den Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 und strebt weiterhin ein deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis an. So soll der Konzernumsatz von 689,7 Mio. EUR im vergangenen Jahr auf 725 bis 750 Mio. EUR steigen. Der Zuwachs soll dabei durch leichtes organisches Wachstum sowie die ganzjährige Konsolidierung der Probos-Gruppe erzielt werden. Der Gewinn vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) soll von 44,7 Mio. EUR im Vorjahr auf einen Wert zwischen 49 und 53 Mio. EUR im Jahr 2018 verbessert werden.

Den Bericht über die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2018 sowie weitere Informationen über die SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.

 

Kontakt:

SURTECO SE  
Martin Miller
Investor Relations und Pressestelle
+49 (0) 8274/99 88-508
 
Internet www.ir.surteco.de
Email ir@SURTECO.com
Fax + 49 (0) 8274/99 88-515
 
 

 

Über SURTECO

Die SURTECO SE, Buttenwiesen, ist ein führender, international tätiger Spezialist für Oberflächentechnologien. Das Produktportfolio umfasst bedruckte Dekorpapiere, Imprägnate, Trennpapiere, dekorative Flächenfolien und Kantenbänder auf der Basis von technischen Spezialpapieren und Kunststoffen. Abgerundet wird das umfangreiche Produktportfolio durch Sockelleisten aus Kunststoff, technische Profile für die Industrie und Rollladensysteme. Der Konzern produziert mit rund 3.300 Mitarbeitern an 23 Standorten auf vier Kontinenten und erwirtschaftet zurzeit ca. 25 % des Umsatzes in Deutschland, 46 % im europäischen Ausland und den Rest in Amerika, Asien und Australien. Die Kunden der SURTECO Gruppe stammen zumeist aus der Holzwerkstoff-, Fußboden- und Möbelindustrie sowie aus dem Innenausbau.
Die Aktien der SURTECO SE sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter und Münchener Börse unter dem Kürzel SUR und der ISIN DE0005176903 notiert und werden darüber hinaus an den Börsen in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart gehandelt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

 

Wichtige Kennzahlen SURTECO SE (in Mio. EUR)

 

  Q1-2017     Q1-2018     Veränderung
Konzernumsatz 169,7 186,7 +10 %
- davon Papier 97,0 95,8 -1 %
- davon Kunststoff 72,8 90,9 +25 %
Auslandsumsatzquote in % 72,7 73,8 + 1,1 Pkt.
EBITDA 19,6 23,5 +19 %
EBIT 1 10,7 13,4 +25 %
- davon Papier 7,6 7,1 -7 %
- davon Kunststoff 5,4 8,2 +52 %
EBIT-Marge in % 6,3 7,2 +0,9 Pkt.
EBT 8,9 11,0 +23 %
Konzerngewinn 6,2 8,0 +28 %
Ergebnis je Aktie in EUR 2 0,40 0,51 +28 %
 
  31.12.2017     31.03.2018     Veränderung
Bilanzsumme 842,6 856,4 +2 %
Eigenkapital 349,2 349,9 +0,2 %
Nettofinanzverschuldung 190,0 205,2 +8 %
Verschuldungsgrad in % 3 54 59 +5 Pkt.
Eigenkapitalquote in % 41,4 40,9 -0,5 Pkt.
Mitarbeiter 3.295 3.331 +1 %
 

(1) Differenz zu Saldo der Segmentergebnisse aufgrund interner Verrechnungen und Zentralkosten

(2) Bezogen auf eine Aktienzahl von je 15.505.731

(3) Nettofinanzverschuldung zu Eigenkapital



15.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


SURTECO SE Martin Miller
Investor Relations und Pressestelle
+49 (0) 8274/99 88-508 Internet www.ir.surteco.de
Email ir@SURTECO.com
Fax + 49 (0) 8274/99 88-515  Q1-2017    Q1-2018    VeränderungKonzernumsatz169,7186,7+10 %- davon Papier97,095,8-1 %- davon Kunststoff72,890,9+25 %Auslandsumsatzquote in %72,773,8+ 1,1 Pkt.EBITDA19,623,5+19 %EBIT 110,713,4+25 %- davon Papier7,67,1-7 %- davon Kunststoff5,48,2+52 %EBIT-Marge in %6,37,2+0,9 Pkt.EBT8,911,0+23 %Konzerngewinn6,28,0+28 %Ergebnis je Aktie in EUR 20,400,51+28 % 31.12.2017    31.03.2018    VeränderungBilanzsumme842,6856,4+2 %Eigenkapital349,2349,9+0,2 %Nettofinanzverschuldung190,0205,2+8 %Verschuldungsgrad in % 35459+5 Pkt.Eigenkapitalquote in %41,440,9-0,5 Pkt.Mitarbeiter3.2953.331+1 %Sprache:DeutschUnternehmen:SURTECO SEJohan-Viktor-Bausch-Str. 286647 Buttenwiesen-PfaffenhofenDeutschlandTelefon:+49 (0)8274 99 88-0Fax:+49 (0)8274 99 88-5 05E-Mail:ir@surteco.comInternet:www.surteco.comISIN:DE0005176903WKN:517 690Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der MitteilungDGAP News-Service