Eine Unterform der Immobilienaktien sind die Real Estate Investment-Trusts. Hierbei handelt es sich um börsennotierte Aktiengesellschaften, die demzufolge in der Immobilienbranche tätig sind. Die Gesellschaften investieren vorzugsweise in den Erwerb, Verkauf, Verpachtung sowie Vermietung von Grundstücken und Immobilien. Während dieses Nebenmarktsegment seit 2002 an der PariserBörse gehandelt wird, kamen Frankfurt und London erst 2007 dazu. 

Der Markt der Investitionsmöglichkeiten von REITs ist sehr aussichtsreich, da die Immobilienmärkte in Europa stark boomen. Dieses ist zum einen aufgrund der steigenden Bevölkerungsanzahl in Europa und der damit verbundenen steigenden Nachfrage nach Wohnraum, besonders in den Großstädten. Darüber hinaus führt die aktuell gute und erfolgsversprechende wirtschaftliche Lage dazu, dass die Nachfrage nach gewerblichen Immobilien steigt. Experten erwarten einen wachsenden Cashflow bei europäischen REITs von ca. 6 Prozent pro Jahr und Renditen zwischen 5 und 6 Prozent in den nächsten Jahren.

Insgesamt können REITs als attraktive Diversifikation eingestuft werden, welche die Vorzüge von Investments in Aktien mit den Besonderheiten von offenen Immobilienfonds kombinieren. Daher stellen wir Ihnen heute einen interessanten REIT Fonds vor, den Prefimmo REIT Fund, welcher fast ausschließlich in gewerblich verwendete europäische Immobilien investiert.
Der Fonds legt mindestens 51 Prozent des Vermögens in Aktienwerte an, beispielsweise in Anteile von Immobiliengesellschaften und Immobilien-Aktiengesellschaften. 

Der Anlage- Schwerpunkt liegt besonders in Frankreich, Niederlande und den Benelux-Ländern mit einer Zielallokation von 50 bis 70 Prozent des Anlagevermögens. Die Verteilung ist wie folgt: 30 – 40 Prozent in Büros, 30 – 50 Prozent in Verkauf, 0 – 10 Prozent in Wohnen und 10 bis 20 Prozent in die übrige Nutzung. Das breit diversifizierende Immobilienportfolio verteilt das Risiko auf über 5000 einzelne Objekte innerhalb Europas.

Zu einer der Top 10-Positionen des Prefimmo REIT Fund gehört der alstria office REIT mit einer Gewichtung von 3,95 Prozent. Dieser deutsche REIT hat sich auf Büroflächen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart spezialisiert. Aktuell wird das Portfolio von Alstria bereinigt, da nun darauf geachtet wird, zukünftig nicht mehr in Mietwohnungen zu investieren. Darüber hinaus liegt die Fremdfinanzierungsquote bei unter 40 Prozent und erfüllt damit die Vorgaben von Prefimmo. Aktuell werden die Immobilien von Alstria durch ein Team mit über 100 Leuten betreut. Hierbei steht besonders ein qualitatives Immobilienmanagement durch die Experten des Unternehmens im Vordergrund, um bewusst nicht Entscheidungen durch Finanzmarktspezialisten treffen zu müssen.

Im ersten Quartal 2018 konnte Alstria einen Umsatz von 48,3 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis von 29,8 Mio. Euro generieren. Insgesamt erwartet das Unternehmen für das Jahr 2018 einen Umsatz von 187 Mio. Euro, sowie ein operatives Ergebnis von 110 Mio. Euro.

Eines der Objekte des Alstria REITs ist das folgende:

 

  • Lage: Amsinckstraße 28 / Woltmannstraße 15, 20097 Hamburg 

  • Nutzung: Gewerbe / Büros im EG, Büros im 1. - 7. OG, Tiefgarage im 1. UG 

  • Gesamtmietfläche: ca. 8.500 m2 

  • Baujahr: 1991 

  • Revitalisierung: 2017 - 2018 

  • Architekt: KPW Papay Warncke und Partner Architekten mbB

Prefimmo REIT Fund CHF
WKN: 23737495
Performance 1J
-4,14 %
Volatilität 1J
7,64 %
Follow