Sie können unterschiedlicher kaum sein: Auf der einen Seite der erfahrene und renommierte Kapitalmarktexperte Stefan Riße. Auf der anderen Seite der jung-dynamische, aber bis vor kurzem branchenfremde Start-up-Gründer Philipp Schröder. Zusammen bilden die Beiden ein kongeniales Duo, das künftig regelmäßig in der neuen Podcast-Reihe namens „Culture Clash“ Erstaunliches und Witziges über Finanzen, Karrieren und Persönlichkeiten zum Besten gibt.

Im CAPinside-Podcast kommen künftig unter Federführung von Riße und Schröder alle zwei Wochen Gründer sowie spannende Persönlichkeiten aus der Finanzszene zu Wort. Intention ist es, gegenläufige Branchen und Unternehmenskulturen aufeinandertreffen zu lassen – „Culture Clash“ eben. Geredet wird über Gott und die Welt, aber vor allem über Geld, Investments, Startups und Karrieren sowie über Tops und Flops in der Finanzbranche. Informativ, nicht immer ganz ernst, aber auf jeden Fall immer unterhaltsam.

 

Der Podcast wird im Studio von Online Marketing Rockstars (OMR) in Hamburg produziert.  In der ersten Sendung stellen Riße und Schröder sich selbst vor, gewürzt mit zahlreichen lustigen und skurrilen Anekdoten. So blickt Stefan Riße bereits auf eine lange und wechselhafte Karriere in der Finanzbranche zurück. Er war Fondsmanager, Buchautor, Journalist, Wertpapierhändler und Vermögensverwalter. Aktuell ist Riße als Kapitalmarktstratege für die Investmentgesellschaft ACATIS tätig.

Und Philipp Schröders Vita ist nicht minder spannend. Der gebürtige Niedersachse war bereits Deutschlandchef von Tesla, gab diesen Job für das Greentech-Unternehmen Sonnen auf und gründete im vergangenen Jahr nun mit CAPinside die erste unabhängige Fonds-Vergleichsplattform.

 

Freuen Sie sich auf den Podcast. Hören Sie rein. Es lohnt sich.


 


Hören Sie den Podcast auf: